Autor: Elias Asbrede
Datum 08.06.2017

Datenschutz - SOBRADO denkt voraus 




betrifft:
Datenschutz
In 150 verschiedenen Ländern der Welt gab es eine Sicherheitslücke im Windows System. In der Presse wurde das Problem unter dem Namen «WannaCry» verbreitet. SOBRADO setzt auf die neusten Sicherheitsstandards auf dem Markt, ist zukunftsorientiert und vor solchen Angriffen geschützt.
    

Der Virus «WannaCry» hat überall auf der Welt zugeschlagen und hoch vertrauliche und private Daten, unter anderem Email Anhänge, gehackt. SOBRADO, als eine der innovativen Software Firmen der Schweiz, macht schon seit der Gründung der Firma von den aktuellsten SSL-Verbindungen Gebrauch. Für eingeloggte User ist die Verschlüsselung des kompletten Datenverkehrs bereits in den Standardeinstellungen. Seit dem 1. Juni 2017 sind Email Anhänge wie z.B. Ausschreibungsunterlagen nur noch über SOBRADO.ch zugänglich und sind somit vor Hacker-Angriffen wie «Heartbleed oder WannaCry» geschützt. Hier mehr erfahren Im Gegensatz zur unsicheren Mail Kommunikation, übermittelst du mit SOBRADO deine Daten und Nachrichten verschlüsselt nach den neusten Standards.

Als reine Vorsichtsmassnahme empfiehlt SOBRADO in regelmässigen Abständen, private wie auch geschäftliche Passwörter zu ändern und diese niemals an Dritte weiterzugeben. Eure Sicherheit hat für SOBRADO hächste Priorität! Um Euch die Sicherheit zu gewährleisten, unternimmt SOBRADO nebst der SSL-Verschlüsselung viel. Zum Beispiel stehen unsere Server in der Schweiz und unterliegen somit dem strengen, schweizerischen Datenschutzrecht. Eure Daten sind nur für Euch als einzelner User zugänglich und Euren definierten Stellvertretungen. Fremde Drittpersonen haben auf Eure Daten keinen Zugriff. Des Weiteren wird SOBRADO von unabhängigen Institutionen und Experten wie zum Beispiel Compass Security AG jährlich geprüft.

Im Fall von Fragen und Unklarheiten darfst Du dich gerne bei uns melden unter 044 515 49 49 oder info@sobrado.ch.